Zum Inhalt springen


texte-im-netz
Lesen und Neues erfahren


Direkt Invest Polen 7, ein Glanzpunkt im Osten?

Elbfonds ist ein Fondsherausgeber für geschlossene Fonds, dessen Kern-Know-How aus Immobilien-Kapitalanlagen besteht. Große Wichtigkeit setzt elbfonds bei seinen Produkten auf Transparenz, Minimierung von Aufwendungen und Gebühren sowie Verwendung der vollständigen Wertschöpfungskette und setzt die Relevanz des Fonds und seiner Anleger nach vorne. Wirtschaftliche Grundkonzepten werden vergleichsweise bewusst beachtet.

Der geschlossene Immobilienfonds Direkt Invest Polen 7 investiert in die Erschaffung von Geschäftsanlagen in Polen. Der geschlossene Fonds berechnet die Durchführung der Projektentwicklung für weltweit expandierende Einzelhandelsgroßunternehmen bis zur Bauvervollständigung/Schlüsselübergabe. Im Folgenden sollen die Handelszentren an Banken und Einzelhandelskonzerne verkauft werden. Anhand dieses Konzeptes sind kalkulierbare Neu-Investments vorstellbar. Als Grundvorstellung hilft bei den Geldanlagen das „Verkauf-vor-Ankauf-Prinzip“, die das Veräußerungsszenario bereits berücksichtigt. Es sollen Immobilienprojektentwicklungen von kleiner bzw. mittlerer Größe und in attraktiven Orten ausgesucht werden, die gewöhnlich von Banken nicht gesucht werden.

Direkt Invest Polen 7 hat ein Totalvolumen von ca. 100 Mio. EUR mit einem Eigenkapitalabschlag von 25 Millionen Euro.

Ein Bruttoinlandsprodukt-Wachstum von gut 4 Prozent kann Polen, als ein äußerst junges Land mit einem guten Bildungsstandart, in den letzten 20 Jahren demonstrieren. Die steigende Ausgabefreudigkeit bedingt ein Wachstum des Konsums und die Richtung bei Discountern und Läden einzukaufen wächst von Tag zu Tag. Für weltweit rentable Handelsgroßunternehmen sind daher gute Profitchancen durch starke Expansion ihrer Filialnetze vor Ort von enormer Bedeutung. Als BRDs größter Vertragspartner im Osten Europas befindet sich Polen bei leitenden Investmentfinanzinstituten in aller Welt auf dem 6. Platz und etabliert sich so im Nu wie kein anderer westlicher EU-Staat. Das Modell gewinnt durch folgende Merkmale:

    • Dieser Fonds gewinnt durch sehr gute wirtschaftliche Rahmengrundvoraussetzungen in Polen (hohes Bildungsniveau, herausragend ausgebildete Facharbeiter, sinkende Arbeitslosigkeit und steigende Kaufkraft und konsumbereite Jugend).
    • Direkt Invest Polen 7 hat eine berechnete Auszahlung etwa 15 Prozent im Jahr 2013, die auf rund 25 Prozent im Jahr 2014ansteigt.
    • Detailhandelsimmobilien sind ein konstanter Fonds, weswegen Direkt Invest Polen 7 an Attraktivität zunimmt.

« Hinz & Kunst Figuren sowie schöne Pokale im optisch auffallenden Store – Sprachbarrieren überwinden – Sprachschule in England »

Autor:
MariaS
Date:
13. November 2012 um 07:10
Category:
Finanzen
Tags:
, , , ,  
Trackback:
Trackback URI

Keine Kommentare

No comments yet.

Sorry, the comment form is closed at this time.