Zum Inhalt springen


texte-im-netz
Lesen und Neues erfahren


Tagesgeld 2015 – wer bietet noch 1% p.a. an Zinsen?

2015 gab es einige Anbieter auf dem deutschen Tagesgeldmarkt, die für attraktive Zinsen gesorgt haben. Vor allem die PSA Direktbank sowie die Renault Bank und die Opel Bank sind auf dem Markt bei den Anbietern in Erscheinung getreten, die besonders attraktive Zinsen zahlen. Vor kurzem (September 2015) startete die Opel Bank ihr Direkt Tagesgeldkonto mit einem Zinssatz in Höhe von 1,05% Zinsen p.a. und monatlicher Zahlung. Damit führt sie für viele Anleger derzeit das Umfeld der attraktiven Anbieter an und hat natürlich einen großen Sturm an Neukunden zu bewältigen. Kurz nachdem die ersten Eröffnungen bei der Opel Bank eingegangen waren, stand schon für viele fest: Bis das Konto eröffnet ist dauert es zwar nur wenige Minuten, aber bis die Eröffnungsunterlagen eingehen kann auch mehr als eine Woche vergehen.

Run auf Tagesgeldkonten – Neukunden haben die Nase vorn?

Immer wieder gibt es gerade für Neukunden attraktive Konditionen. Die Neukunden erhalten meist für einen gewissen Zeitraum einen besonders attraktiven Zinssatz angeboten. Dieser kann z.B. um 0,1 bis 0,3% Zinsen p.a. über dem Zinssatz der Stammkunden liegen und soll einen Anreiz darstellen, um die Bank möglichst schnell zu wechseln. Zahlreiche Kunden im Bereich Tagesgeld informieren sich online (siehe Link) über die aktuellen Konditionen.

Grundsätzlich sollte bei der Wahl des Tagesgeldanbieters darauf geachtet werden, dass die Einlagensicherung vorhanden ist. In Europa beläuft sich diese bei vielen Banken, wie z.B. auch bei der Rabo Direkt Bank sowie bei der Renault Direkt Bank auf einen Wert von etwa 100.000 Euro je Kunde. Natürlich können meist auch höhere Summen (z.B. bis zu 1 Millionen Euro) angelegt werden, im Problemfall sind jedoch nur 100.000 Euro durch diverse Fonds abgesichert. Daher ist es zu empfehlen, dass die Gelder z.B. auf mehrere Banken und Konten verteilt werden, um weiterhin sicher mit dem Geld unterwegs zu sein.

Die alternative mit mehr Risiko stellen Aktien dar (Infos zu Aktien hier). Diese bieten zwar Renditen von 2 bis 5% p.a. unterliegen jedoch immer dem Risiko, dass der Kurs auch deutlich fallen kann und damit Verluste möglich sind.

« Aktien in Deutschland nach wie vor gefragter als Tagesgeld? – Party im Urlaub am Gardasee – kein Problem! »

Autor:
admin
Date:
28. September 2015 um 12:44
Category:
Finanzen
Tags:
, , , , , ,  
Trackback:
Trackback URI

Keine Kommentare

No comments yet.

Sorry, the comment form is closed at this time.