Zum Inhalt springen


texte-im-netz
Lesen und Neues erfahren


25. August 2016

Symptome von verhaltensauffälligen Kindern und Jugendlichen

Verhaltensauffälligkeiten landen bei Psychologen. Diese Verhaltensweisen sind einzuordnen, um daraus Rückschlüsse ziehen zu können. Aus Erfahrungen, die der Kinderpsychologe in Potsdam gesammelt hat, und welche in der Literatur beschrieben sind, können Therapien entwickelt werden. Zuvor sind allerdings immer die Querbeziehungen von Kindern zu den Eltern und anderen Kindern zu klären. Menschliches Verhalten bildet sich durch Ausübung von sozialen Kontakten. Jedes Erlebnis hinterlässt Spuren. Zusätzlich sind Erbanlagen zu berücksichtigen.

Bereits der Säugling kann auffälliges Verhalten zeigen. Er schreit besonders stark, schläft schlecht, zeigt sich verängstigt oder irritiert und will oder kann nicht hinreichend essen und trinken. Im Vorschulalter kommen konkretere Verhaltensäußerungen hin zu, die ungewöhnlich für psychisch gesunde Kinder sind. Es häufen sich Wutanfälle, Aggressivität wird deutlicher, zugleich zeigt sich Angst im erhöhten Maße. Auch organische Befunde sind nicht selten. So klagt das Kind über Bauchschmerzen, kann selten ruhig durchschlafen, nässt das Bett nachts und auch tagsüber manchmal ein und wird schließlich als nicht schulreif eingestuft.

Während der Schulzeit können diese Probleme auffälliger werden und erhalten noch neue Störungen hinzu. Das Kind ist ständig unruhig, kann sich schlecht konzentrieren, ist dadurch und aufmerksam und aggressiv, wird schnell wütend und zeigt in der Folge schlechte Schulnoten. Feste Freundschaften zu Mitschülern halten nicht lange oder entstehen erst gar nicht. Depressionen stellen sich ein, Schüchternheit ist festzustellen, und die Schulleistungen bleiben mangelhaft. Als Jugendliche neigen diese Kinder teilweise zu vereinsamen, spielen übermäßig am Computer, neigen zum Drogenkonsum oder zum Alkohol, schwänzen die Schule und sind kaum selbstbewusst. Auch wenn nur Teile dieser Verhaltensweisen auftreten und dauerhaft bleiben, sollte der Kinderpsychologe hinzugezogen werden.

Schlagwörter: ,
13. April 2016

Massage und ganzheitliche Heilkunde in Potsdam

Im Institut für eine ganzheitliche Betrachtung der Heilung und Gesundheit in Potsdam werden Ausbildung wie auch Anwendungen angeboten. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf die Ausbildung von Masseuren, welche in sehr unterschiedlichen Methoden geschult werden. Die Massage in Potsdam legt den Schwerpunkt auf asiatische Anwendungen und besonders auf indische Massagen. Weiterhin werden angehende Heilpraktiker ausgebildet, wobei auch der Begriff der Körpertherapie immer wieder vorgehoben wird. Auch Patienten erhalten Schulungen, um ihre Persönlichkeit zu  bilden und die Gesundheit zu erhalten.

Patienten haben die Möglichkeit, Massagen, Heilbehandlungen, Kochseminare, psychotherapeutische Behandlungen, Persönlichkeitsseminare und allgemeine Gesundheitsberatungen zu buchen. Angeboten werden sowohl Seminare wie Events. Methoden der Massage sind besonders vielfältig. Aus Hawaii stammt die Lomo-Lomi Nui Massage, die sich zum Ziel nimmt, die Tiefen des eigenen Körpers zu erkunden. Beschrieben wird sie als sehr dynamisch, intensiv sowie einfühlsam. Eingesetzt werden Öle zur Unterstützung. Eine Abwandlung ist Lomi-Lomi Pohaku, die mit heißen Steinen aus Lava durchgeführt wird. Die körperliche und seelische Entspannung wird hierbei angestrebt.

Indisch wird es mit Abhganga, die eine Ganzkörpermassage darstellt und Harmonisierung der Energien und die Regeneration zum Ziel hat. Explizit für schwangere Frauen wird die Massage Mukabhganga angeboten, welche den Kopf mit Gesicht massiert. Sie ist sanft und wird als besonders sinnlich beschrieben. Mit der Fußmassage Padabhganga wird ein tranceähnlicher Zustand erreicht, wodurch die Entspannung durch Loslassen angestrebt wird. Die Zeit bleibt stehen und scheint anzuhalten. Als Kopfmassage zum Abbau von Stress ist Shiroabhganga geeignet, die außerdem zur Pflege der Kopfhaut dient. Sehr beliebt ist die Aromamassage, die tiefenentspannend durch Düfte ist. Zur Verwöhnung wird schließlich auch Schokolade eingesetzt.

Schlagwörter:
22. März 2016

Wenn Haare fehlen, einfach nachstreuen

Mit vollem Haar gilt der Mensch als jung, attraktiv und dynamisch. Er kann fast jede Frisur wählen und ist unabhängiger in der Mode. Umso nachteiliger werden Lücken im Haar betrachtet. Da dieser Mangel auch junge Männer befallen kann, wird eifrig frisiert und Chemie eingesetzt. Frauen können ebenfalls betroffen sein und werden dann umso schwerer getroffen, was allerdings nicht so häufig vorkommt wie bei Männern.

Die Suche nach Abhilfe stößt auf viele Methoden, die entweder problematisch oder teuer sind. Haare können einzeln eingepflanzt werden und füllen eine Lücke perfekt. Diese Methode ist sehr gut, muss allerdings teuer bezahlt werden. Perücken und Haarteile werden als unattraktiv gesehen und daher nur mi Notfall akzeptiert. Haarwuchsmittel wirken kaum und sind meist Geldabschneiderei. Die alte Methode, die verbliebenen Haare länger wachsen zu lassen, um sie über der Lücke zu kämmen, wirkt hilflos und nicht sehr attraktiv. Helfen kann daher meist werden der Friseur noch der Arzt. Einspringen kann allerdings heute eine Methode, die effektiv und günstig ist und von jedem Menschen angewendet werden kann.

Es handelt sich um echte Haare aus der Dose, die ins Haar gestreut werden. Streuhaar online kaufen und sofort loslegen. Für Personen mit kleinen Lücken im Haar und Anfängen von Geheimratsecken ist dies eine erfolgversprechende Lösung. Es handelt sich um kurze Haare, die lose verteilt werden und die Lücke fast perfekt schließen. Haarfarbe kann gewählt werden. Es muss zuvor lediglich die Kopfhaut mit Klebemitteln vorbereitet werden, da das Streuhaar haften muss, um nicht bei jeder Haarwäsche fortgespült zu werden. Nachstreuen ist daher nicht nach jeder Wäsche notwendig.

Schlagwörter: ,
16. Dezember 2015

Ernährungstherapie als Therapieform der Heilpraktiker

Das Thema Ernährung spielt in der Medizin und im Sport eine bedeutende Rolle. Selbst in der Psychologie wird an der Auswirkung von Ernährung auf den Geist geforscht. Zusammengenommen kann von einer einheitlichen Sichtweise gesprochen werden, mit der auch die Schulmedizin heute arbeitet. Ernährungstherapie als Therapie zur Gesunderhaltung und Vorbeugung vor Krankheiten ist im Kommen. Ursprünglich kommt dieser Ansatz aus der chinesischen und indischen Heilkunde. Europa und Amerika haben sich diesem Zweig viele Jahrzehnte verweigert.

Diese stringente Haltung hat dazu geführt, dass die Naturheilkunde und verwandte Methoden an Beachtung verloren hatten. Sie wurden auch von Krankenkassen ignoriert. Was nicht durch wissenschaftliche Studien belegt werden konnte, wurde nicht unterstützt. Doch die meisten Studien werden von der Pharmaindustrie finanziert, sodass die Naturmedizin zu kurz kam. www.heilpraktiker-pohnert-potsdam.de kann daher in seinen Therapien oft nur auf Erfahrungswerte zurückgreifen, die allerdings mit sehr vielen Fällen belegt werden können. Messbar sind Erfolge hierbei immer. Doch hinkt die Anerkennung noch hinterher.

Ernährung hat Auswirkungen auf den Stoffwechsel, den Blutdruck, die Werte der Organe, die Herzmuskeln und die Leistung des Gehirns. Alle diese Aspekte werden von keiner Person aus der Medizin und der Heilkunde angezweifelt. Nun fehlen noch Studien zur Bekämpfung und deren Unterstützungen von Krankheiten. Bis es soweit ist, können sich Patienten auf die Erfahrungen der Heilpraktiker verlassen und müssen nicht fürchten, fehlerhaft behandelt zu werden. Eine gesunde Ernährung verbessert den Zustand. Eine gezielte Ernährung kann Krankheitsbilder verändern und zum Guten führen. Somit darf ohne Abstriche von Therapie gesprochen werden, deren Verbreitung auch von vielen Medizinern begrüßt wird.

Schlagwörter: , ,
8. Mai 2014

Zahnarztbehandlung ohne Angst und ohne Schmerzen

Manche Menschen bekommen schon beim  Gedanken an den Zahnarzt schweißnasse Hände. Bei Licht betrachtet ist die Angst sinnlos, denn ein Besuch beim Zahnarzt ist nicht mit besonders starken Schmerzen verbunden. Zahnarztphobiepatienten hilft diese Aussage leider wenig, denn ihre Angst ist nicht rational und sie kann auch nicht von heute auf morgen einfach so abgebaut werden. Es gibt Menschen, bei denen die Angst so stark ist, so dass sie schon seit Jahren nicht mehr beim Zahnarzt waren und dementsprechend sehen auch die Zähne aus. Bei solchen Patienten hilft dann oft nur noch bei Zahnarzt mit Vollnarkose. (more…)

Schlagwörter: , ,
13. Februar 2013

Volles Haar durch eine Haarverpflanzung

Volles und kräftiges Haar symbolisieren Jugendlichkeit, Vitalität und eine damit verbundene Lebensfreude. So sind kräftige und volle Haare ein wichtiges Schönheitsmerkmal in unserer Gesellschaft. Zwar kann man über Schönheitsmerkmale und ihre Bedeutung sich streiten, jedoch ist es so, dass viele Menschen welche unter Haarausfall leiden oft auch mit wenig Selbstbewusstsein zu kämpfen haben. Besonders junge Männer können schon in frühen Jahren von einem genetisch bedingten Haarverlust betroffen sein. So können Sie selbst in jungen Jahren unter offensichtlichen großen und kahlen Stellen leiden, welche ihr Selbstwertgefühl beeinflussen.

Wenn man sich nicht damit abgeben möchte bleiben einem besonders bei genetisch bedingten Haarausfall nicht viele Möglichkeiten übrig. (more…)

Schlagwörter: , ,