Zum Inhalt springen


texte-im-netz
Lesen und Neues erfahren


22. März 2011

Auf www.telelino.de findet jeder den richtigen Tarif

Mit der Telekommunikationsseite www.telelino.de bietet sich dem interessierten Handy-Liebhaber ein variables und facettenreiches Angebot rund um das Thema Handy, Multimedia und Co. Alle namhaften Marken und Anbieter von Handytarifen sind vertreten, mittels des Angebots-Konfigurators kann man sich den passenden Handyvertrag samt dazugehörigem Handy auswählen. Das Portal bietet über www.telelino.de Informationen zu den Geräten und präsentiert in übersichtlicher und detaillierter Form die  diversen Anbieter. Hat man erst einmal ein Handy samt geeignetem Tarif gewählt stellt www.telelino.de den Kontakt mit seinen Partnerfirmen, wie etwa der Telekom her.

Das Handy selbst erhält der Kunde kostenlos, da er dieses durch seine monatliche Ratenzahlung im Vertrag abzahlt. Die Dauer der Verträge und das Gerät kann man sich individuell selbst aussuchen, die breite Angebotspalette offeriert jedem Kunden den passenden Tarif zu seinem Telefonier-Verhalten. Völlig egal, ob man sich für eine Playstation 3 in Verbindung mit 2 Nokia-Handys der Marke 3720 interessiert oder schon längst einen LCD-Fernseher anschaffen wollte und zusätzlich ein LG Handy benötigt, jeder Paketwunsch kann auf www.telelino.de vermittelt werden. Hiermit  bietet sich die Möglichkeit, durch Abschluss eines günstigen Vertrages, bequem in monatlichen Raten an hochwertige Produkte zu kommen. Während sonst sofort, beispielsweise etwa beim Kauf eines iPhone, eine größere Rechnung fällig wird, bieten die flexiblen Monatsbundles eine günstige Alternative.  Zum weiteren Service des Angebots zählen das Magazin mit allen wichtigen Informationen zum Thema, top aktuell und übersichtlich, aber auch ein Tarifberater und diverse Handygames. Die Handygames werden gratis zum download angeboten. Selbst wer sich von seinem alten Handy noch nicht trennen möchte, findet im Angebot von Telelino etwas: So ist es beispielsweise möglich, nur eine SIM mit zugehörigem Vertrag zu buchen..

Schlagwörter: , , , , , ,
21. März 2011

HSDPA ist richtig schnell

HSDPA ist eine Abkürzung und steht für High Speed Downlink Packet Access. Mit diesem Begriff hat man zu tun, wenn man sich per Handy oder Tablet PC ins Internet einwählt. Handys sind im Laufe der Zeit zu wahren Alleskönnern geworden. Noch vor 20 Jahren waren Handys so groß wie eine Telefonzelle und man konnte nicht mehr mit ihnen machen als zu telefonieren. Heute können die kleinen Geräte neben telefonieren und SMS verschicken sogar Photos machen, Termine organisieren und auch im Internet surfen. Damit dies nicht zu lange dauert, gibt es das HSDPA System. Über UMTS wählt man sich in das Internet ein. Dieser Dienst ist eine Verbesserung des GPRS. Er ist demnach also um einiges schneller. Damit man mit dem Handy aber genauso schnell im Internet surfen kann wie mit dem PC gibt es HSDPA.
HSDPA ist speziell als Download Beschleuniger zu nutzen. Um Dinge hochzuladen gibt es HSUPA. So wird surfen über  das Handy so schnell wie noch nie. Doch warum sollte man mit dem Handy im Internet surfen? Ist es wirklich gut permanent in den Medien zu sein. In der Politik spricht man von einer Mediengesellschaft, da die Medien, vor allem neue Medien wie das Internet die Gesellschaft durchdringen und allgegenwärtig sind. Diese These ist allerdings wahr. Jedoch kann man nicht sagen, dass wir in einer Mediakratie leben. Es gibt unterschiedliche Medien, aus denen man seine Informationen beziehen kann. Und überhaupt nutzen die meisten Menschen ihr Handy nicht um sich über die neuesten Dinge in der Politik zu informieren. Die meisten sind mit ihrem Handy auf Facebook zu Gange und kommunizieren mit ihren Freunden. Dies ist nicht verboten. Es fördert nur die gesellschaftlichen Kontakte. Daher ist es von Vorteil..

Schlagwörter: , , , , , ,

Das Smartphone richtig nutzen – Gewusst wie mit Handydome.de

Die modernen Smartphones haben eine so große Zahl an Funktionsmöglichkeiten, dass der ungeübte User schnell mal den Überblick verlieren kann. Wie richtet man sich einen Email-Account beim bevorzugten Provider ein? Wie surft man problemlos durch das Internet? Wie kommt man zu den richtigen Apps für das Smartphone? Fragen wie diese werden vom Handymagazin Handydome.de beantwortet. Dafür stehen die Redakteure in zahlreichen Tutorials mit leicht verständlichen Anleitungen mit Rat und Tat zur Seite und helfen damit den Usern ihr Smartphone optimal einzurichten.
Für fast jede Betriebssoftware der unterschiedlichen Hersteller, ob nun iPhone, Android oder Microsoft, hat Handydome.de ein spezielles Thema aufgemacht, in welchem sich detailliert und ganz spezifisch mit dem Problem auseinander gesetzt wird. Doch nicht nur Hilfestellung bei Einrichtungsproblemen gibt es auf Handydome.de. Für erfahrenere Besucher der Seite wird ebenfalls etwas geboten, nämlich ein Forum. In diesem Forum kann über alles diskutiert werden, was den Community-Mitgliedern auf der Seele brennt. Ob man nun von anderen Mitgliedern beim Kauf eines neuen Handys beraten werden möchte, oder einfach nur mit den Gleichgesinnten fachsimpeln will, im Forum stehen alle Wege offen. Doch auch hier ist das Angebot von Handydome.de noch nicht erschöpft, neben Tutorials und dem Forum gibt es auch noch die News-Sektion. Hier werden täglich die aktuellsten und interessantesten Informationen aus der Technikwelt geliefert, natürlich mit besonderem Fokus auf der Handyentwicklung. Da in der heutigen Gesellschaft das Handy bzw. das Smartphone einen immer höheren Stellenwert einnimmt, muss auch dafür Sorge getragen werden, dass der Umgang mit den technischen Alleskönnern in vollem Umfang gewährleistet wird. Das Internetmagazin Handydome bietet einen Service für alle Handybesitzer, die immer auf dem Laufenden bleiben möchten..

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Mythos oder Realität: Der Sofortkredit

Der immer beliebtere Sofortkredit ist für solche Situationen sinnvoll, in welchen man sich in kürzester Zeit aus einem finanziellen Engpass befreien muss. Sei es die anstehende und unvorhergesehene Reparatur des Autos oder aber die Anschaffung eines neuen, teuren aber dennoch sehr wichtigen Haushaltsgerätes wie ein Kühlschrank, eine Waschmaschine oder ein Trockner. Wenn das nötige Kleingeld einfach nicht vorhanden ist, dann muss man es sich eben schnell irgendwo anders borgen. Und in diesem Falle bietet sich ein Sofortkredit an. Das Geld, das im Rahmen eines Sofortkredites aufgenommen wird, steht in der Regel auch innerhalb kürzester Zeit dem Darlehensnehmer zur Verfügung. Das Wort „sofort“ ist natürlich nicht eins zu eins umsetzbar. Im Internet kann man diese Kredite ganz einfach aufnehmen. Mit wenigen Klicks füllt man Fragebögen oder Formulare der Anbieter auf deren Web-Seiten aus und sendet dann alle für einen Sofortkredit wichtigen Daten per Email an den ausgesuchten Kreditgeber. Die Banken, Kreditinstitute oder Finanzierungsgesellschaften suchen hiernach meist sehr schnell das passende sowie günstigste Angebot für einen Sofortkredit heraus. Diesen Darlehensvorschlag senden sie dann dem potentiellen neuen Darlehensnehmer zur Kenntnis und Prüfung via Email zu. Das sind die ersten Schritte auf dem Weg zum Sofortkredit. Logischerweise müssen nun die Geldgeber erst einmal die Bonität genau unter die Lupe nehmen, bevor sie Geld bewilligen und auszahlen. Deshalb sollte man sich zuvor schon die Gehaltsabrechnungen, den Arbeitsvertrag und Auszüge des Kontos kopieren, auf denen das monatliche Salär eingeht. Denn meistens reichen diese aussagekräftigen Belege, dass man auch ohne Schufa einen Kredit bekommen kann. Die genauen Konditionen muss man bei dem ausgewählten Unternehmen erfragen – wer hier im Netz vergleicht, findet garantiert das beste Angebot für einen Sofortkredit..

Schlagwörter: , , , , , , ,

Handy Laptop + Fernseher zu Top Preisen Handy

Laptop + Fernseher- dies ist ein Wusch, den man vor Weihnachten oft auf den Wunschzetteln der heranwachsenden Kindern liest. In der Zeit der modernen Telekommunikation und der Mediengesellschaft dürfen diese Dinge in keinem Kinderzimmer mehr fehlen. Heute haben auch schon die Kleinen  Handy Laptop + Fernseher. Dies ist ganz normal. Trotzdem sind diese Produkte Luxusprodukte und wer mehr als ein Kind hat und keinen besonders gut bezahlten Job hat, der wird sich zweimal überlegen was er seinen Kindern bieten kann. Deswegen gibt es sogenannten Bundle Angebote von Handy Anbietern. Hier schließt man einen Handy Vertrag zu den üblichen Konditionen ab. Dazu bekommt man Handy Laptop + Fernseher.
Laptop und Fernseher sind sozusagen Werbegeschenke. Ob der Anbieter damit Verluste macht? Keineswegs, sonst würde er es wohl kaum anbieten. Hiermit gewinnt der Anbieter bloß schneller neue Kunden. Es ist eine Art Lockangebot. Wer liest, dass er neben einen neuen Handy und einem Vertrag mit guten Konditionen auch noch einen Fernseher und einen Laptop bekommt, der wird hellhörig. Das Interesse des Kunden ist geweckt und er informiert sich über den Anbieter. So bekommt der Anbieter zunächst einmal Aufmerksamkeit. Der Kunde merkt, dass ihm der Anbieter zusagt und will einen Vertrag abschließen. So bekommt der Anbieter neue Kunden. Diese bindet er mit einem Vertrag an sich. Damit sichert er sich das Geld, denn bei einem Handyvertrag zahlt man eine monatliche Grundgebühr. Wer mehr zum Thema Handy Bundles wissen möchte, der kann sich im Internet dazu informieren. Hier findet man alles was man wissen möchte und es bleiben keine Fragen mehr offen..

Schlagwörter: , , , , , ,
16. Februar 2011

Online Kreditbank

Das Internet bietet ein breites Netz an Möglichkeiten. Neben Kommunikation kann man auch einkaufen oder sogar einen Kredit aufnehmen. Dies geht bei einer online Kreditbank. Allerdings sollte man hier sehr vorsichtig sein. Man sollte unbedingt das Kleingedruckte lesen und auch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Damit kann man sich eine böse Überraschung sparen.
Allgemein sollte man immer vorsichtig sein, mit dem man online Verträge abschließt. Oft sind es kleine Hinweise, die darauf deuten, dass es sich um einen nicht seriösen Anbieter Handelt. Und wenn dabei Geld im Spiel ist, sollte man besonders vorsichtig sein, besonders, bei Geld, das man noch nicht hat. Man sollte sich über die online Kreditbank informieren. Oftmals kann es helfen, wenn man sich Foren sucht und Erfahrungsberichte von anderen Kunden liest. Haben diese schlechte Erfahrung mit der jeweiligen online Kreditbank gemacht, sollte man auf alle Fälle die Finger davon lassen. Wenn man keine negativen Erfahrungen findet, sollte die Sache seriös sein. Dann kann man sich über die Kreditangebote der Bank informieren. Teilweise bieten online Kreditbanken Kredite ohne Schufa Prüfung. Dies sind dann Schweizer Kredite. Man leiht sich also Geld im Ausland, präziser Gesagt bei der Schweiz. Dies sollte man wissen. Denn hier handelt es sich lediglich um eine Kreditvermittlung. Einen Schweizer Kredit kann man nur im Alter zwischen 18 und 58 Jahren bekommen. Außerdem muss man seinen Wohnsitz in Deutschland haben. Das wichtigste ist jedoch, dass man seit mindestens 12 Monaten, also einem Jahr, bei dem gleichen Unternehmen angestellt sein muss. Damit bezieht man ein regelmäßiges Einkommen. Der Kreditgeber hat dann die Möglichkeit dieses Einkommen zu pfänden, wenn man zahlungsunfähig ist.

.

Schlagwörter: , , , , , ,